Dienstag, 9. November 2010

Die Stunde, in der ich zu glauben begann: Roman






Ich lese Bücher, wenn sie von englischsprachigen Autoren sind, immer im Original. Auf Deutsch gibt es das Buch natürlich auch: Klick Amazon

Lamb hat einen fast irvingesken Schreibstil. Also, wer John Irving liebt, wird auch Gefallen an Wally Lamb finden, denke ich. Seine Geschichten sind teilweise schwer verdaulich und z.B. Dolores, die Protagonistin aus "Die Musik der Wale" bzw. "She's Come Undone" werde ich nie vergessen.
Auch in "The Hour....." bastelt Lamb sehr plastische Charaktere, vermischt Fiktion und Nonfiktion zu einer Lebensgeschichte, die einem zu Herzen geht, fesselt, und bei der man sich beim Lesen fast wie ein Voyeur fühlt, so mittendrin ist man im Leben von Caelum Quirk und seiner Frau Maureen.
Ich bin noch nicht fertig mit dem Buch, aber es wird ganz sicher zu meiner (laaaaaaangen) ewigen Lieblingsbücherliste gehören.
Empfehlung: Kaufen!

Kommentare:

  1. Danke Balli, für den Hinweis auf diesen wundervollen Schriftsteller.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, nun freu ich mich aber, dass sich jemand über einen Büchertipp freut :)
    Die finden hier ja ansonsten wenig Anklang :/

    AntwortenLöschen
  3. W. Kowalski hat mir auch gut gefallen. Beide Bände als Hörbuch gehört.

    AntwortenLöschen