Freitag, 25. November 2011

Spielverderber

Sechs Leute wollen spielen, scheitern aber an einem Spielverderber.









Ist das nicht gemein? :D

Kommentare:

  1. Gemein nicht, eher lustig, dass die sich alle von so nem Mäuschen auf der Nase rumtanzen lassen *g*.

    DU könntest dieses Problem aber beseitigen, indem du einfach für jede Katze eins kaufst :D. Damit kurbelst du außerdem noch die Wirtschaft an, also los!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal eine echt grandiose Idee :D

    AntwortenLöschen
  3. Vor einiger Zeit haben wir so eine Filzhöhle gekauft für unsere Kater. Da schlafen sie aber nicht drin. Flix schläft lieber in/auf der Spielschiene. Ich hab jetzt die Spielschiene in die Filzhöhle getan. Nun ist die Höhle genehm. Echt mal, jetz. o.o

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine hübsche Maus!! Wie heißt er/sie?

    Meine Jungs haben zu große Pranken für die Spielschiene...Jack wird dann immer sauer und kloppt auf das Teil ein...

    AntwortenLöschen
  5. Knitterfee :D
    Die sind manchmal schon echt merkwürdig, die lieben Tierchen :D

    Kimber, das ist Emma.
    Das ist ja gemein, dass die nicht damit spielen können. Gibts keine Spielschienen für grosspfotige Katzen?
    Oder vielleicht könntest du den Eingriff in die Schiene vergrössern? Etwas breiter aussägen und die Ränder dann mit einem Fön heiss machen und glatt streichen? Oder nur mal heiss machen und gucken, ob du das Plastik etwas verbiegen kannst?

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin handwerklich total unbegabt, hatte auch schon daran gedacht.
    Sowas gibt's nicht für solche Riesenfüß :-(
    Sie reißen dann immer das Oberteil komplett ab und kicken den Ball so durch die Gegend. Naja, hat auch was. Aber ich stelle die Schiene nur ganz selten hin, weil ich immer Angst habe, dass sie sich weh tun. Und wie gesagt, Jack kloppt dann immer vor Zorn auf das Ding ein.

    Emma...ich bin verliebt, sowas Süßes!

    AntwortenLöschen
  7. Bö? Wo ist mein Kommentar von vor Stunden? Das Blog muss ihn gefressen haben :o

    Probiers einfach mal, wenn sie die Spielschiene eh nicht benutzen können, ist es ja kein grosses Risiko. Und falls es klappt, haben sie ja vielleicht und hoffentlich grossen Spass damit :)
    Beim Geräteverleih im Baumarkt gibts solche Föne auszuleihen, die werden viel heisser als ein normaler Fön. Dicke Lederhandschuhe (die billigen aus der Gartenabteilung) dazu, dann müsste das eigentlich klappen.

    Ja, Emmi ist ein Goldstück. Und lustig. Die Katze gehört zu den wenigen Katzen, die tatsächlich Humor haben. Deshalb ist sie auch Papas Liebling :D

    AntwortenLöschen
  8. Haha Emmi die dreiste Maus! Und dann ihr Engelsblick dazu, wunderbar! ♥ *knutsch*

    AntwortenLöschen
  9. Hähä :-D Mehr fällt mir nicht dazu ein!

    AntwortenLöschen
  10. Hähä hat wohl auch Emmi gedacht :D

    AntwortenLöschen
  11. Die Bilder sind echt zum Schmunzeln :D

    Ich hatte schon von der Spielschiene gelesen/gehört, aber so ein Bild ist doch noch überzeugender. Also dachte ich, wenn 6 Katzen damit spielen wollen, sollte ich es auch mal probieren. Seit zwei Tagen steht die Spielschiene jetzt hier im Büro und ist ein voller Erfolg bei unseren 3 Katzen.

    Haben "die Elf" immer noch Spaß damit? Ich bin ein bisschen skeptisch, dass das Spielzeug bald den Reiz für die Katzis verliert, sie sind bei neuen Sachen immer sehr neugierig, aber oft legt sich das Interesse dann schnell :-/ Immerhin könnte ich die Schiene dann noch umbauen, um was Neues "vorzutäuschen".

    AntwortenLöschen
  12. Wir haben zwei Schienen, die kann man zu einer Acht zusammenbauen. Oder halt zwei Kreise. Die S-Form mögen meine nicht, die finden sie total uninteressant.

    Wenn man ab und zu etwas umbaut, bleibt sie interessant, hier jedenfalls :)

    Macht Spass, den Katzen dabei zuzuschauen, gell?

    AntwortenLöschen