Dienstag, 14. Juni 2011

Linda Wattwurm

Wir waren gestern nachmittag an der Nordsee. Leider war die Nordsee gerade nicht zuhause. So weit man gucken konnte, kein Wasser zu sehen :D
So kann das gehen, wenn man vorher nicht auf den Tidenkalender schaut. Wobei, ich hab mal gehört wie eine Touri-Familie, die ziemlich an Familie Flodder erinnerte, einem kleinen Kind erklärte, dass täglich um 16 Uhr Hochwasser wäre. 
Naja, gestern war um die Zeit jedenfalls Ebbe. Auch schön, man kann im Watt wandern und Muscheln suchen und sich dabei so richtig schön von oben bis unten einsauen.
Es gibt verschiedene Arten von Watt, welches mit sehr viel Schlick-Anteil, das ist brutalst matschig und man sinkt ein bis zu den Waden in schwarze Matsche ein und welches, das grossteils aus Sand besteht, das ist fest, man kann super drauf laufen und bleibt dabei sauber. 
Wir hatten gestern eine Stelle erwischt, an der es extrem schlickig war. Was Linda natürlich suuuuper fand.

Ich hatte die Kamera vergessen und deshalb konnte ich nur mit dem iPhone knipsen, dementsprechend schlecht sind die Fotos geworden.








Dann zog aber eh schlechtes Wetter auf:


Zuhause hab ich den Wattwurm dann mit dem Gartenschlauch abgespritzt, was sie zwar hasst, aber was muss, das muss. Wir Zweibeiner haben uns nicht so arg eingesaut und konnten deshalb auf dem Heimweg noch essen gehen.

Wer mal an der Elbe entlang Richtung Nordsee fährt und Hunger bekommt, dem empfehle ich die Gaststätte Op'n Diek in Neufeld (kurz hinter Brunsbüttel). Man bekommt grossartige Fischgerichte, nach Dithmarscher Art zubereitet (z.B. "Aal in sauer" oder gebratene Scholle oder Matjes und 1A Bratkartoffeln), sitzt auf einer Terrasse und guckt auf die Elbmündung und sieht die dicken Pötte vorbeifahren. Eins meiner Lieblingslokale.

Eine Mühle haben wir vor unserem Matsch-Ausflug auch noch besichtigt, denn gestern war Mühlen-Tag in Schleswig-Holstein. Sämtliche alten Mühlen waren offen und die Flügel dran montiert (oft liegen die den Rest des Jahres in einem Schuppen) und man konnte sie halt besichtigen. War interessant, wir guckten uns einen sogenannten Galerieholländer an, aber.... wie solche Dorfveranstaltungen hier aufm platten Land halt so sind: es gibt lauwarmes Bier und Wurst vom Schaukelgrill  und dazu spielt ein Alleinunterhalter sämtliche abgeschmackten Schlager nacheinander runter, während irgendein Bewegungswalter und seine Edeltraud dazu Diskofox tanzen. Mühle besichtigen und dann schnell weg. :D

Kommentare:

  1. linda - ein würdiger weltbester hund (mit spooky gemeinsam)! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Spooky ist nicht so ein schlimmes Schlammschwein wie Linda, oder? :D

    AntwortenLöschen
  3. ne, so verschlammte beinchen hatte sie zum glück noch nie - hihi, das sieht so genial aus!

    kevin bettet seinen prinzenkörper übrigens seit neuestem jede nacht auf ihrem sofa.

    AntwortenLöschen
  4. Ui, und was sagt Spuckerl dazu?

    AntwortenLöschen
  5. in der nacht liegt sie momentan eh lieber in ihrem lillibed und läßt ihn gewähren. er macht das mit so einer stoischen ruhe, das juckt sie gar nicht - sie wird aber für ihre großzügigkeit auch viel gelobt.

    AntwortenLöschen
  6. Sie ist halt Schäferhundig ♥

    AntwortenLöschen