Freitag, 22. April 2011

Wie bei uns Zuhause ;)


Das könnte Franzi sein. Vor allem der Part, wo die Katz mit der Pfote dem Menschen auf dem Kopf rum dengelt. Jeeeeeeden Morgen "patsch patsch patsch - MIAOOOO!!!". Und wenn alles nichts hilft, latscht er über meine Haare. Das ziept dann so, dass ich hochfahre wie angestochen und ihn auf die andere Bettseite verfrachte. Dort patscht er dann meinem Mann im Gesicht rum, der den Franzibär auch irgendwann schnappt und zurück auf meine Bettseite verfrachtet, wo Franzi sofort wieder damit anfängt, aus meinen Haaren ein Nest zu bauen.

Das geht so lange, bis Sophie sauer wird. Die liegt nämlich auf mir drauf und kann es gar nicht leiden, wenn ich unter ihr rumhample. Die langt dann dem Franzibär so eine, dass er sich schmollend aus dem Schlafzimmer trollt.
Nutzt mir aber nix, denn die zweite Terrorwelle, bestehend aus Lotti, Luzie, Fiete und Hannes übernimmt dann den Weckdienst. Lotti setzt sich neben meinen Kopf und fängt an, ohne Punkt und Komma zu plappern. Luzie läuft Marathon. Auf mir drauf, bzw über mich drüber, um Sophie herum.
Fiete baut derweil die Verdunklungsjalousie ab. Hannes findet den Vorhang das geeignete Mittel, um uns aus dem Bett zu kriegen. Er klettert daran bis unter die Decke hoch und schaukelt wie ein Affe. Komischerweise hat der Vorhang noch nicht einen Kratzer, das ist echte Ikea-Qualitätsware.

Mein Söfchen ist einfach die ideale Katze. Die geht mit mir ins Bett und steht mit mir wieder auf, egal wann ich ins Bett gehe und egal, wann ich aufstehe. Wenn Mutti schläft, schläft mein Augenstern auch. 

Ich geh jetzt ins Bett und schlaf ein paar Stündchen, bevor die Bratzen meinen, dass die Nacht um ist ;)

Kommentare:

  1. Ja, Simon's Cat ist fantastisch und unglaublich realitätsnah! ;)
    Habe auch die beiden Bücher und kann sie nur empfehlen, denn das Schmunzeln ist auch beim 10. Mal anschauen garantiert! :)
    Ab heute gibt es übrigens ein neues Simon's Cat Filmchen, passend zu Ostern.

    AntwortenLöschen
  2. Ui, danke für den Tipp, muss ich gleich mal gucken gehen :)
    Ich hatte mal eines der Bücher, habs verliehen und nicht mehr zurück bekommen. Aber da du mich gerade dran erinnerst, werde ich es gleich auf meine Amazon-Liste setzen.

    AntwortenLöschen
  3. Da hab ich mit meinen Leisetretern ja wirklich großes Glück. Die schlafen - ruhig - so lange, bis ich aufstehe. Keinerlei Belästigung, außer Körpernähe.

    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du wirklich Glück. Wobei, die meisten von unseren sind ja auch sehr rücksichtsvoll. Und die Vorhang-Affen und Plappermäuler kann man morgens gut ignorieren, Decke übern Kopf, dann geht das ;)

    AntwortenLöschen