Dienstag, 9. August 2011

Fallenjagd in Deutschland

Morgen um 23:30 Uhr kommt im ZDF eine Doku von Manfred Karremann über Fallenjagd in deutschen Wäldern.

Tödliche Gefahr - Fallenjagd in Deutschland

"Eigentlich bin ich zu Anfang nur immer wieder im Internet darüber gestolpert, dass ständig Haustiere in irgendwelche Fallen geraten. Erst als ich schließlich nach Bayern gefahren bin, und die Familie getroffen habe, deren Hund „Rikki“ während eines Spazierganges in eine Schlagfalle geraten ist, wurde mir die menschliche Dimension bewusst."
 Weiter und mehr: Klick


Die Sendung gibt es später dann auch in der ZDF-Mediathek zu gucken.


Ich bin ja bekennende Jäger-scheisse-Finderin und finde es wichtig, dass bekannt wird, welche unfassbar grausamen Methoden diese.....widerwärtigen Existenzen im Wald einsetzen.
Schaut es euch an.



Kommentare:

  1. Diese Fallen sind schrecklich. Ich habe noch nie gesehen oer gehört, dass dererlei Folterinstrumente hier eingesetzt werden. Furchtbar so was.
    Das ist nicht die Art Jäger die ich kenne.
    Mein Paps ist/war auch Jäger und hat nie so was benutzt. Er ist eh mehr ein Heger als ein Jäger. Die Pflege des Reviers stand immer im Vordergrung und Rehwild wurde nie geschossen, es sei denn es war ein krankes Tier im Bestand.
    Er sagte immer, dass so viele Rehe von Autos angefahren werden, da brauche er nicht noch auf den Ansitz gehen.
    Ich denke nicht, dass mein Paps da eine Ausnahme ist. Es gibt bestimmt viele Jäger die das genauso sehen. Ich bin aber auch davon überzeugt, dass es viel zu viele Sonntagsjäger gibt, die nur den Spaß am Abknallen von Tieren haben. Solchen Menschen sollte man den Jagd- und Waffenschein entziehen und mit dem A..............llerwertesten in die Fallen setzen, die sie den Tieren stellen.

    AntwortenLöschen
  2. Zitat: Ich bin ja bekennende Jäger-scheisse-Finderin

    Ich oute mich auch mal: Ich hasse Jäger und habe absolut kein Verständnis für diese Sorte Mensch. Und auch das Blabla über notwendige Dezimierung ... Warum das alles? Weil "Mensch" schon vorher in die Natur eingegriffen hat.

    Ich weiß nicht, wie oft ich schon gesagt habe: Tiere sind die besseren Menschen. Aber es ist so. Und klüger als die meisten Menschen sind sie auch.

    AntwortenLöschen
  3. "Ich denke nicht, dass mein Paps da eine Ausnahme ist. Es gibt bestimmt viele Jäger die das genauso sehen."

    Doch. Da ist er eine Ausnahme. Leider.




    "Weil "Mensch" schon vorher in die Natur eingegriffen hat."

    Er könnte sich jetzt jederzeit wieder darauf beschränken, kranke und verletzte Tiere zu erlösen, ohne, dass der Wald Schaden nehmen würde, wie oft behauptet. Statt dessen knallt er junge, starke und gesunde Tiere ab. Schmecken besser und bringen mehr Geld und die schöneren Geweihe, um sie auf einem Brettchen an die Wand zu nageln.

    AntwortenLöschen
  4. @Fantastiggerisch: Klingt ja echt nach einem Jäger, mit dem man sich unterhalten könnte...

    Ich finde diese Spezies Mensch seit Bambi (d.h. seit ich fünf bin) sch...e- klingt jetzt lustig, ist aber nicht lustig gemeint.

    Und warum kommen solche Dokus immer so spät? Da erreicht man doch keine großen Mengen?! Aber gut das es überhaupt ausgestrahlt wird!

    AntwortenLöschen