Samstag, 11. Dezember 2010

Putztag

Morgen kommt Besuch, heute ist aufräumen und Putzen angesagt. Davor ist mal wieder eine Runde mit dem Furminator notwendig. Das da mal 12. Aus dem, was dabei an Haaren rauskommt, könnte ich mir dann nochmal 5 Katzen und einen halben Hund stricken. Ich liebe den Furminator.

Staubsaugen, auf 300qm Wohnfläche plus 150qm Nutzfläche kein Spass. Vor allem die Treppen. Wendeltreppe in meinem Büro, Wendeltreppe von der Galerie ins Wohnzimmer, Treppenhaus vom OG über das EG ins UG.
Dann überall wischen, oder wie man hier sagt: feudeln. Feudel ist eines der norddeutschen Worte, die ich in meinen Wortschatz übernommen habe :D
Küche putzen, Kamin saubermachen, Altpapier entsorgen, einkaufen gehen und dann beten, dass morgen nicht die Sonne scheint und die ungeputzten Fenster dann nicht so auffallen. Ich habe es nämlich tatsächlich fertig gebracht, Weihnachtsschmuck an Fenster zu dekorieren, die wirklich-wirklich geputzt werden sollten.

Ich sollte anfangen mit Putzen. Aber ich hab KEINE Lust.

Ach ja, und Bettdecke waschen. Eines der kleinen Schweinchen hat heute Nacht ins Bett gekotzt. Manche Katzen gehen zum Kotzen in den Keller. Manche gehen vorzugsweise auf den weissen Teppich vor dem Kamin. Manche gehen dafür ins Bett.
"Schatz, wir wurden bekotzt" nachts um 4 Uhr, immer wieder schön. Nur noch getoppt von "Schatz, wir wurden bepisst". Das ist aber, zum Glück, nur einmal passiert und war ein Ausrutscher von Emma in ihrer erstern Nacht bei uns. Ansonsten hat sie es nur auf rote Shaggy-Teppiche abgesehen, von denen hat sie schon drei Stück getötet. Weisser Shaggy? Kein Problem. Roter Shaggy? Emma-Klo.
So gut sie mir auch gefallen, rote Hochflorteppiche sind out. Dabei würde das im Bücherzimmer zu den roten Vorhängen dort so toll aussehen.




Ich sollte so langsam wirklich mal anfangen mit der Putzerei. Hilft ja alles nichts :D

Schönes Wochenende allen!

Kommentare:

  1. ich sehe nur schnaps :D

    AntwortenLöschen
  2. Der gehört mir nicht, ich schwöre!

    AntwortenLöschen
  3. ich sehe große lücken zwischen den büchern. :) das mit den ungeputzten fenstern beruhigt mich.

    AntwortenLöschen
  4. Bücher sind gar keine zu sehen, das sind Whiskyflaschen in diesen röhrenförmigen Verpackungen.
    Ist ein Kompromiss mit Mann. Eigentlich wollte er seine Fusel-Sammlung ins Wohnzimmer stellen, aber da habe ich gestreikt. Also wohnt der Fusel jetzt halt bei den Büchern :D

    AntwortenLöschen