Dienstag, 10. Mai 2011

Hundehalter sind auch nicht besser........

Da holen sich Leute, die normalerweise keinen Schritt freiwillig zu Fuss gehen, einen Ridgeback. Weil er so schön ist. Und wundern sich dann, wenn aus dem lustigen Welpen ganz schnell ein neurotischer Junghund wird, der die Bude zerlegt. "Was soll ich nur tun, De Boer (Burennamen sind für diese Hunde natürlich schicki) frisst den Perserteppich und nagt alle Stuhlbeine an?"
Dann fragt man, wieviel Bewegung und Beschäftigung der Hund täglich hat und wenn man die Antwort hört, möchte man nur noch reinschlagen. Das wäre nicht mal für einen arthritischen Langhaardackel ausreichend, aber man wollte sich ja nicht vorher informieren, was man sich da ins Haus holt. Ein Rassehund sollte es sein und eine Rasse, die nicht jeder hat. Da liegt es natürlich nahe, vor allem wenn man in einer 1-Zimmer-Wohnung in der Innenstadt lebt, sich einen Rhodesian Ridgeback anzuschaffen.

Border Collie Halter wundern sich, warum ihr Hund den langsam vor sich hin wandernden Schatten an der Wand hütet. Ja, nun, er hat ja nix anderes zum hüten. So ist das halt, wenn man einen Border aus einer Leistungszucht anschafft und ihn dann zum Stubenhocker-Dasein verdonnert.

Ein stark übergewichtiger blondgefärbter Dragoner mit eklatantem Bluthochdruck faselt was von Leistungssport, weil sie sich auf einen beräderten Hundeschlitten stellt und hobbymässig Spaziergänger und Omas mit Pudeln von Waldwegen in den Graben springen lässt. Dazu hat sie jedes Recht, denn alle sind doof, ausser sie selbst. Und die, die ihren Speichel lecken. Natürlich.

Jack Russel Halter heulen, weil sie sich e-x-t-r-a einen kleinen Hund angeschafft haben und nun entpuppt sich dieser kleine getupfte Welpe als...... HUND! Der Bedürfnisse hat wie ein Hund! Was für ein Unding, wie kann das passieren?!?!

Ein gehbehindertes Rentner-Ehepaar kommt mit einem jungen Podenco daher. Der haut ab, rast im Highspeed wie angebrannt tagelang durch das Dorf und als er endlich eingefangen wird, gibt man ihn natürlich zurück. Und kommt zwei Tage später mit einem jungen Galgo-Mix daher. Denn schliesslich sind Fehler da, um aus ihnen zu lernen, gell?

Ein stinkendfauler Dauerarbeitsloser, selbstverständlich Hundekenner vor dem Herrn, kauft sich aus einer "Hobbyzucht" einen Border-Kuvasz-Mischling. Um ihn auf der Terrasse anzubinden und einmal täglich vor die Türe zu gehen, um dem Nachbarn den Vorgarten vollkacken zu lassen. Die 300 Meter zu Feld, Wald und Wiesen sind für ihn nicht zumutbar. Und weils so schön ist, wird gleich der zweite Hund angeschafft und neben den anderen auf der Terrasse angebunden. So lange er die Hunde nicht vor Zeugen halb tot schlägt, findet der Amts-Vet das völlig ok.

Dann gibts noch die, die gerne in epischer Breite von gesunder Ernährung für ihre Kinder und von ihren Einkäufen im Bio-Laden erzählt. Und im gleichen Atemzug sagt, für ihren Hund kaufe sie Chappi. Alles andere wäre zu teuer.

Ausserdem darf Zoo-Zajac, das weltgrösste Zoogeschäft in Duisburg, ab demnächst Hundewelpen in seinem Ladengeschäft verkaufen. Kitten kann man dort schon shoppen, direkt aus dem Glaskäfig raus.
Bitte klicken: Klick 
Einmal zurück in die Steinzeit, bitteschön.

Kommentare:

  1. Unterschrieben.
    Ich dachte das wäre verboten.

    AntwortenLöschen
  2. Die haben wohl eine Ausnahmegenehmigung bekommen. Mit Exoten läufts dort ja so ähnlich, der Laden darf so ziemlich alles verscherbeln.

    AntwortenLöschen