Samstag, 2. Juli 2011

Gartenfotos 02.07.2011

Meine Blümchen interessieren hier zwar niemanden, aber ich zeig sie euch trotzdem, hähä :D
(Fotos anklicken macht gross)

Ein paar der Kletterrosen: 





Ein paar historische Rosen:







Massenhaft Fairy-Rosen und Lavendel:




Zwei verschiedene Rittersporne:



Endless Summer Hortensie, nach drei Jahren endlich standfest:



Blüht wie doof, deshalb habe ich sie mir dieses Jahr auch noch in weiss ("The Bride") geholt. Die weisse ist aber noch ein Baby.
Im Hintergrund noch eine Kletterrose.


Gestern bin ich über eine ziemlich seltene Rose gestolpert, nämlich die da:
Illios. Die muss man normalerweise in England bestellen, weil sie in Deutschland nicht gezüchtet wird und mir ist sie im Baumarkt (!?) in den Einkaufswagen gehüpft.
Die wird neben meiner Rhapsody in Blue wohnen. Dafür fliegt jetzt endgültig eine der stakeligen und kippeligen Teehybriden-Rosen raus.
Meine Rose de Resht blüht sich gerade auch einen Wolf, aber ich kann kein Foto machen, weil es regnet. Wird nachgeliefert.

Kommentare:

  1. Von wegen interessiert niemanden, bin doch gartenlos und deswegen auf tolle Gartenfotos angewiesen! ;)
    Danke für die traumhaften Einblicke in deinen Paradiesgarten.

    AntwortenLöschen
  2. Katharina, auf dich kann ich mich bei Blümchens immer verlassen ♥

    Guck mal auf dem ersten Foto, hinter dem Geländer das kleine Bäumchen mit dem hellgrünen Laub, das ist mein neuer Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera). Auf das bin ich so gespannt, angeblich wächst es rasant schnell. Und es bekommt in ein paar Jahren wunderschöne Blüten: http://www.delawarewildflowers.org/plant.php?id=1175

    Meines hat panaschiertes Laub, so wie auf dem Foto: http://www.esveld.nl/plantdias/68/68303.jpg

    Ich habe es Anfang Mai eingepflanzt und bis heute hat es schon 30 cm Höhe zugelegt :O

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie klasse, ich steh auf Magnoliengewächse! :D Habe mal ein großes Exemplar gesehen, sie wirken, besonders blühend, wirklich imposant. Die panaschierten Blätter sind aber auch prächtig, bin mal gespannt wie sich der kleine entwickelt.

    Auf weitere Rosenbilder freue ich mich auch, besonders von der Illios wenn sie neben der Rhapsody in blue eingezogen ist. Die zwei scheinen sehr zu harmonieren. :)

    Hach, ein Garten ist etwas schönes, ich gehe jetzt wenigstens ne Runde auf den Balkon!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Magnoliengewächse sind super, ebenso wie sämtliche Blumenhartriegel. Die zwei, die ich habe (weiss und rosa), stehen leider total falsch und kümmern so vor sich hin.
    Einen Blauglockenbaum (Paulownia tomentosa) hätte ich gerne noch. Nächstes Jahr vielleicht.

    Ihr habt mal wieder das bessere Wetter, hier ist es eiskalt und es regnet in Strömen, so richtig bääääh :D
    Schönes Restwochenende wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, wenn ich mal einen Garten hab, dann... :D
    An den Hartriegeln mag ich besonders die Herbstfärbung, da hat man nach der Frühjahrsblüte noch ein Highlight.
    Meine Schwiegertante hat neulich einen Seidenbaum, eine Mimosenart, gepflanzt. Den muss ich mir unbedingt anschauen, soll wunderschön sein!

    Bei uns war es heute richtig angenehm, nachdem wir letzte Woche zwei 35°C Tage hatten. Stehe ja nicht so auf das typische Freiburger Sommerwetter...
    Wünsche dir, dass es morgen wenigstens trocken ist!
    Grüße aus dem Ländle, Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Seidenbaum.... gleich mal googlen gehen.

    11 Grad-und-Regen-Gruss ins Ländle :)

    AntwortenLöschen
  7. Gegoogelt. An einen Seidenbaum würde ich mich nicht ran wagen, die sind ja noch frostempfindlicher als die Blauglockenbäume :o
    Aber wunderschön sind sie ♥

    AntwortenLöschen
  8. neid! :))

    grüße aus dem ebenfalls nassen kalten wien

    AntwortenLöschen
  9. Ja, ich habs auch gelesen, weiß aber gar nicht, ob sie ihn nicht vielleicht in einem Kübel hat. Ein Besuch steht aber eh schon an, denn ich muss meinen Pflaumenbaum ansehen, den sie im Frühjahr gepflanzt hat.
    Drei Jahre habe ich ihn, aus einem Kern heraus, auf dem Balkon gezogen und nun hat er endlich einen Platz im Garten gefunden.
    Etwas peinlich, habe Forst studiert und weiß nicht was es ist *G* aber es wird wohl eine Pflaumenart sein. Hatte mal mehrere Kerne verbuddet, aber nicht wirklich geglaubt dass einer aufgeht...

    AntwortenLöschen
  10. Susi, dein Garten ist ja wohl super. Ich hab keinen Bach am Grundstück und Wald schon gar nicht :D

    Gruss zurück an alle :)

    Katharina, die einzige Pflauemart, die ich mit Namen kenne, ist die Bühler Zwetschge. Wir haben auch zwei Zwetschgenbäume, aber ich weiss auch nicht, welche genau das sind.
    Irgendwelche alten Sorten. Der Vorbesitzer des Hauses hat einige kleine Obstbäume zu den alten dazu gepflanzt und nur alte Sorten. Was ja toll ist, wenn man diese Sorten erhält, aaaaber: die sind alle, egal ob Zwetschge, Kirsche, Birne oder Apfel, extrem anfällig gegen Rost und andere Krankheiten (ich sag nur Sauerkirsche und Monilia)und gegen Schädlinge.

    Ich würde, wenn ich neu pflanzen würde, nur moderne Sorten nehmen, weil sie einfach unempfindlicher sind.
    Ist bei Rosen ja genauso. Die historischen sind schön und alles, aber kriegen jeden Scheiss.

    Forstwirtschaft ist bestimmt super interessant. Wenn da nicht die Jäger wären.... :D

    AntwortenLöschen
  11. Du hast recht, leider sind die älteren Sorten anfällig, besonders gegen neuartige Krankheiten oder eingeschleppte/zugewanderte Insektenarten. Da ist das alte Genmaterial leider nicht drauf vorbereitet.
    Aber deine Rosen sehen, zumindest auf den Bildern, sehr gesund und vital aus. Ist aber wahrscheinlich eine Menge arbeit...
    Du, das Studium war auch toll, aber versuch mal Geld damit zu verdienen, besonders wenn man eben keinen Jagdschein hat...

    So, jetzt mache ich Blaubeerkäsekuchen! Grüßle

    AntwortenLöschen
  12. Ich spritze die alten Rosen mit Celaflor, einmal im frühen Frühjahr, sobald sie austreiben. Sonst wären die kahl :/

    Blaubärkäskuchen ♥
    Guten Hunger!

    AntwortenLöschen
  13. Huhu!

    Von wegen kein Interesse! Es sind wunderschöne Fotos und wunderschöne Rosen. Da könnte ich auch grad neidisch werden. Meine sind nicht so schön *seufz* obwohl ich sie fast jeden Tag bespreche, bevor ich losgehe. Naja, man kann nicht alles haben ;-)

    Ein wirklich wunderschöner Garten, Balli. Der aber sicher auch ne Menge Arbeit bedeutet.

    Liebe Grüße
    Meike

    AntwortenLöschen
  14. Tuuulpenbaum! Hab ich einen seit letztem Jahr, mein neuer Hausbaum. Ist schon etwas größer, aber rasantes Wachstum kann ich noch nicht erkennen. :D Echt schön bei dir, Balli!

    AntwortenLöschen
  15. Meike, die Arbeit hält sich in Grenzen, Unkraut rupfen und so weiter halt ab und zu ;)
    Hab aber gerade eine Gartenwolfsmilch-Invasion, das ist echt lästig, das Zeug wächst schneller, als man rupfen kann.

    Petra, hast du deinen Baum als Ballenware oder im Container gekauft? Meiner ist im Container gewachsen, hatte also vollständiges Wurzelwerk und wächst deshalb problemlos weiter.
    Genaus das Walnussbäumchen. Letztes Jahr schon eines gepflanzt, ging futsch. Diesmal hab ich ein eim Container gewachsenes genommen.
    Soll auch schnell wachsen und mir die Kompost-Ecke beschatten :D

    AntwortenLöschen
  16. Container! Ich mach mal ein Foto bei Gelegenheit.

    AntwortenLöschen