Freitag, 29. Juli 2011

Guck mal, wer da wartet.....

Der Hasenkater ♥





Seit Wochen j-e-d-e Nacht sitzt er ca. 50 Meter vom Haus entfernt und wartet, bis wir mit Linda unseren Nachtspaziergang zum Deich machen. Seit dem ersten mal, als er uns damals (müsste so Anfang Juni gewesen sein) abgepasst hatte, ist er jede einzelne Nacht (war kein einziges mal nicht da) pünktlich zur Stelle und holt sich seine Leckerli ab :)
Sobald ich "Hasiiii" rufe, kommt er angewetzt. Also, auf Abstand natürlich, aber er kommt auf mich zu gelaufen und der Abstand wird kleiner. Anfangs hat er drauf geachtet, dass ein Zaun zwischen uns war, er sass also immer in einem der Gärten. Mittlerweile kommt er quer über die Strasse marschiert.


Wer die Geschichte des Hasenfips mitverfolgt hat, kann erahnen, wie sehr mich das freut.

Kommentare:

  1. Und mich freut es auch :-) Das ist doch schon ein großer Vertrauensbeweis, nachdem, was er erlebt hat. Super! Noch etwas Geduld und Liebe und irgendwann kommt er wieder ganz nah an Dich ran. Schöööön!

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, glaub mal, das wir uns mitfreuen. Schön, dass er ganz langsam wieder Vertrauen aufbaut.
    Ist eine große Leistung von euch beiden. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich krieg grad das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Es ist so schön zu lesen, dass der Fips sich schon so viel traut. Steter Tropfen höhlt den Stein. Ich drück die Daumen dass es weiterhin so gut läuft!

    AntwortenLöschen
  4. Danke, dass ihr euch mitfreut :)

    Ich bin seit Wochen abends immer ganz hibbelig, bis es endlich Zeit für die Nachtrunde ist :D

    AntwortenLöschen
  5. Der hat nicht mal gezuckt, als der Blitz ausgelöst hat :D
    Aber ist auch Lindas super helles Leuchti gewohnt, das sie nachts immer trägt.

    AntwortenLöschen
  6. suuuuuuuuuuuuuuuuuper, ich freu mich wie bolle. das ist grandios

    AntwortenLöschen
  7. ♥ was für tolle nachrichten! juchuuu!

    AntwortenLöschen
  8. Heute nacht gibts Hühnchenfleisch, mal sehen, was er dazu sagt :D

    AntwortenLöschen
  9. Der Kurzohrhase! Hier auch große Freude über jede neue Nachricht. :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich verfolge dein Blog jetzt noch nicht besonders lang, aber trotzdem freue ich mich gerade sehr über die Neuigkeiten vom deinem Hasen.

    Liebe Grüße, Slania

    AntwortenLöschen
  11. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, wenn es News zum Hasi gibt und freu mich über die vielen Mit-Hoffer und Daumendrücker :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich glaube ganz fest daran, dass Linda und du den Hasi überzeugen könnt, bald mit euch ins Haus zu stiefeln. Mag es auch noch eine Weile dauern, aber eure allabendliche Begegnung scheint ja nicht nur dein Lichtblick des Tages zu sein. Grüße an das keine Buchhalterkätzchen, Katharine

    AntwortenLöschen
  13. Eigentlich will ich ihn gar nicht davon überzeugen, hier einzuziehen :D
    Linda hat bestimmt ihre eigenen Pläne, wenns nach der ginge, dann würde sie die Hütte voll machen ;)

    Mir würde es reichen, wenn er so weit zutraulich werden würde, dass ich, falls notwendig, bei Krankheit oder Verletzung eingreifen könnte.

    AntwortenLöschen
  14. Ich freue mich mit! Sooo schön, dass der Hasenfips dir sein kleines Hasenherz öffnet und allmählich wieder mutiger wird! Und das trotz seiner üblen Erlebnisse mit dem einen ganz speziellen khW...
    Ich drücke euch die Daumen!

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  15. Jo, das war die Mutter aller khWs.

    Danke fürs Daumendrücken :)

    AntwortenLöschen
  16. Es ist schon erstaunlich das eine Katze die so schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat doch deren nähe sucht. Tiere sind schon komisch...

    AntwortenLöschen
  17. Naja, Nähe suchen ist dann doch nochmal was anderes. Bis jetzt nimmt er gerade mal Kontakt auf, ganz vorsichtig. Und dafür hat er ein Dreiviertel Jahr gebraucht.

    Die Schnalle hat ihn schon gewaltig durch die Mangel gedreht. Ich krieg jeden Abend aufs neue eine Wut auf das Miststück.

    AntwortenLöschen
  18. "Linda hat bestimmt ihre eigenen Pläne, wenns nach der ginge, dann würde sie die Hütte voll machen ;) "
    Go, Linda, Go!!

    AntwortenLöschen
  19. Das kann ich verstehen. Aber er könnte auch sagen sch*** drauf, und bei den anderen Wilden bleiben.

    AntwortenLöschen
  20. Heute sass er nochmal 10 Meter näher an unserem Haus :D
    Und Hühnerbeine sind bähbäh, will er nicht. Leckerli sind toller. ;)

    AntwortenLöschen
  21. Mei, ich könnt grad losheulen vor Freude.

    Wir denken hier dauernd an den armen Schatz, hoffentlich kannst Du ihn (auch, wenn Deine Pläne eigentlich andere sind) bald in Sicherheit bringen.

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  22. Meine Pläne sind im Endeffekt die selben wie die des Häschens. Falls er irgendwann mal auf Anton oder Franzi macht und an den Terrassentüren rumkratzt, dann darf er natürlich rein ;)

    Danke, dass du und alle anderen so viel Anteil an der Hasengeschichte nehmt, das freut mich sehr :)
    Der kleine Kerl ist so herzerweichend, wie er jeden Abend wartet und mutiger wird ♥

    AntwortenLöschen
  23. Und wieder ein paar Meter gutgemacht :)

    AntwortenLöschen