Samstag, 5. März 2011

Erst Baum fällen, dann Gassi gehen

Unsere futsche Arizonatanne wurde heute gefällt *heul*
Ich hab alles versucht um sie zu retten, aber war nix mehr zu machen.
Zwei Nachbarn, die hier in der Gegend die Baumfäll-Profis sind, haben sie vollends getötet. Ich könnt heulen, wenn es um Bäume geht, werde ich zum Idefix.




Dann Gassi mit Lindchen, Herr und Hund hatten Spass am Deich und Frauchen ist beiden mit der Kamera auf die Nerven gegangen :D





Jetzt rücken gerade die Baumtöter mit der Kettensäge an und machen Brennholz aus der Tanne. Nächste Woche kommt ein Gärtner mit so einer Riesenfräse und entfernt den Stubben, damit ich an der Stelle wieder einen Baum pflanzen kann. Mal sehen, was es wird, vielleicht finde ich in einer der umliegenden Baumschulen eine Arizonatanne.
Ich bin echt traurig. So einen grossen Baum umfallen zu sehen ist fies. :(

Kommentare:

  1. Endlich mal keine Katzen *g
    Linda!!! Mehr!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hehe :D
    Linda lässt sich doch so ungerne fotografieren. Die guckt dabei immer wie ein geprügelter Hund. Schöne Fotos von ihr gelingen fast nur draussen, wenn sie nicht merkt, dass sie fotografiert wird. Und ich vergesse immer die Cam mitzunehmen :-/

    AntwortenLöschen
  3. *hihi* Son Idefix hab ich hier auch sitzen...
    Er trägt es aber mit Fassung, dass die 4 (!) Spalierbirnen, die alle 4 (!) Lagerbirnen (was macht man damit?!) tragen, mittelfristig gegen eine Bienen-, Vogel- und Ellenfutterhecke getaucht werden.

    AntwortenLöschen
  4. Moscht! Des musch du doch wissâ, heidanei! :D

    Futterhecken sind aber auch gut. Wenn man keinen Hund hat, der jede Him- und Brombeerhecke leer pflückt. Von Joannisbeersträuchern, Stachelbeeren und Heidelbeeren ganz zu schweigen.

    AntwortenLöschen