Sonntag, 6. März 2011

Interieur by Katzingers

Gibt es ausser uns noch andere Leute, die mit einer grossen Wasserschüssel auf dem Wohnzimmertisch leben müssen? Oder sind wir die einzigen, die sich von jedem Besuch fragen lassen müssen "warum habt ihr eine riesige Glasschale mit Wasser da auf dem Tisch?"

Die Schüssel stand da nicht schon immer. Sie war mein letzter verzweifelter Versuch, etwas Blühendes aus dem Garten ins Haus holen zu können, ohne, dass es von den Katzingers sofort zerrupft und gefleddert wird.
Hohe Blumenvasen, und seien sie auch noch so schwer und massiv, keine Chance. Wird alles umgeschmissen. Also dachte ich, eine Schwimmvase könnte die Lösung sein.
Blütenknospen abzwicken, in einer flachen Schale aufs Wasser legen und man hat mehrere Tage etwas von der Blütenpracht. So war das gedacht. Wie naiv von mir :D

Nach einer Stunde waren sämtliche Blüten aus der Schale gefischt, zerrupft und gefleddert und zufrieden schlabbernde Katzen teilten mir unmissverständlich mit, dass die Schale nun keine Schwimmvase mehr wäre, sondern ab sofort der Lieblingswassernapf.

Katzen und trinken, das ist ja eh immer so eine Sache, mit einer CNI-Katze sowieso, man ist für jedes Schlückchen dankbar, das freiwillig getrunken wird. Also blieb die Schale stehen und wir leben nun seit zwei Jahren mit einer Katzentränke mitten auf einem der Wohnzimmertische.

Foto anklicken macht gross: 


 Und so sieht die Gesamtsituation aus :D



Tolle Wurst. Wir werden mit dieser Wasserschüssel auf dem Tisch alt werden, ich sehe es kommen. Andere Leute haben schöne Deko-Sachen auf ihren Tischen, wir eine Katzentränke.
Mann und Frau Balli so: Yeah :-/

Kommentare:

  1. Die Schüssel is nich das Problem. Viel mehr der Teppich.

    AntwortenLöschen
  2. Der gefällt nicht jedem, das stimmt. Haben mir auch schon mehrere Leute gesagt.
    Ich liebe ihn und finde ihn wunderschön :)

    AntwortenLöschen
  3. hat alles was von nem türkischen Basar :-D

    Tipp zu Tisch und Schüssel: zweiten Tisch für Teetassen etc. daneben stellen und den mit Schüssel ein klitzekleinesbisschen ins Abseits schummeln ...

    AntwortenLöschen
  4. Ist das ein Photo aus Schöner Wohnen? Toll! Wie machst du es das die Katzen die Pflanzen nicht kaputt machen? Ich musste alle Pflanzen entsorgen.

    AntwortenLöschen
  5. Türkischer Basar, ich glaub, jetzt hakts :D

    Wieviele Tische soll ich denn noch ins Wohnzimmer stellen? Der dunkelbraune rechts im Bild steht ja auch noch da. Dahinter kommt dann das Sofa.

    Anonym, die gehen eigentlich nicht an Pflanzen. "Eigentlich", weil seit Luzie da ist, das nicht mehr so ganz stimmt. Die gräbt Pflanzen aus. Aber das gibt sich bestimmt irgendwann wieder. Hoffentlich :D

    AntwortenLöschen
  6. Finde die Schale nicht schlimm und den Teppich sehr schön.

    AntwortenLöschen
  7. "Schöne" Sachen auf dem Tisch ... das hat doch fast jeder.
    Eine Katzentränke hingegen ist mir bis dato unbekannt. Ich halte so einen Einrichtungsgegenstand aber für sehr sinnvoll. Und für sehr liebevoll. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ha! Das geht mir doch runter wie Öl. Ihr seid meine Lieblingsblogleser des Tages ♥

    ;)

    AntwortenLöschen
  9. Pro Teppich. Sieht edel aus.
    Contra Katzen auf dem Tisch.

    AntwortenLöschen
  10. Noch jemand mit Geschmack ;)

    Das mit dem Tisch sehen wir nicht so eng, auf dem Lederhocker dahinter sitzt ausser Linda nie jemand.

    Auf den Esstisch während des Essens ist verboten. Sie sitzen dann brav auf den Stühlen :D

    AntwortenLöschen
  11. Gegen ausgebuddelte Pflanzen helfen dicke Kieselsteine (Baumarkt) über der Erde im Topf plaziert ;-) - Da wird nix mehr ausgebuddelt, weil zu schwer - und Wasser und Luft kommen dennoch dran.

    AntwortenLöschen
  12. Karnickeldraht hilft auch, aber ich war bisher zu faul, mich drum zu kümmern. Die wird schon damit aufhören, das haben die anderen auch irgendwann. Jedes Katz kommt irgendwann in die Buddelphase, bei den Drillingen half nur noch mit Steinen beschwerter Karnickeldraht :D
    Luzie holt gerade viel Kindheit nach, sie hatte ja keine. Seit neuestem hoppelt sie gerne im Seitgalopp durch die Bude, das machen erwachsene Katzen ja auch eher selten.

    AntwortenLöschen
  13. Ich kann mich auch nur für den Teppich aussprechen. Haben ein ähnlichen, der leider wegen engen Wohnverhältnissen nicht so gut zur Geltung kommt wie deiner...
    Die Tränke find ich super! Unsere beiden trinken so wenig :( Haben schon einiges ausprobiert...Seit dem mische ich ab und zu Wasser unter das Nassfutter, das wird dann mit ausgeschlabbert! Du könntest sie z.B. mit Rosenquarzsteinen "verschönern" um den Dekoeffekt zu erhöhen.

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde den Teppich gewagt, aber in Kombination mit den nüchternen Möbeln sehr interessant. Der Stilmix machts. :-)

    Und hey: ne Bekannte muss (seit die Oma als Urlaubsvertretung in der Bude war) ne absolut schreckliche Gießkanne als Katzentränke erdulden. :D

    AntwortenLöschen
  15. Hi Katharina,
    bei Steinen in der Schale hätte ich Angst, dass die Schale zu Bruch geht, wenn Katzingers versuchen würden, sie aus der Schale zu grabbeln.
    Wasser unters Nassfutter mischen ist gut und auch natürlich, denn Katzen nehmen den Grossteil ihres Flüssigkeitbedarfs mit der Nahrung auf. Deshalb ist Trockenfutter ja auch so bäh für die Gesundheit.

    Hi Ellen,
    ich steh total auf Perserteppiche. Und vor allem auf Felder-Muster. Bis vor ein paar Jahren fand ich die noch grässlich. Zusammen mit Gelsenkirchener Barock oder Buche-Furnier Möbeln erinnern sie natürlich an Tante Klaras gute Stube, aber mit modernen Möbeln sehen sie fein aus.
    Wegen der Giesskanne :D, da bin ich mit der Glasschale ja noch gut bedient ;)

    AntwortenLöschen
  16. Stylishe Butze, auch auf den anderen Fotos. Da kann man ruhig über den Wassernapf hinwegsehen.

    AntwortenLöschen
  17. Ah, noch ein Mensch mit gutem Geschmack :D

    AntwortenLöschen