Sonntag, 23. Januar 2011

Noch mehr Fotos

Bin immer noch schreibfaul, ausserdem muss ich gleich los zum Flughafen und meinen Kerl abholen.
Deshalb gibt es heute wieder ein paar Querbeet-Fotos ;)

Franzi und Linda, die Fotos sind vom letzten Frühjahr, am Tag nachdem Franzi beschlossen hatte, jetzt Hauskater sein zu wollen. Da durfte er noch nicht ins Haus und sass dauernd auf der Terrasse und jammerte lautstark um Einlass, deshalb setzten Linda und ich uns zu ihm in den Garten. Ich liebe diese Fotos, ebenso die von Antons Terrassen-Demo damals.









Dorle, die Mutter der Drillinge:

Hannes mit dem typischen Hannesblick:

Garten, rechts die Werkstatt, in der eine Futterstelle und Schlafplätze für Wildlinge ist:

Dorle und Klara, von den beiden habe ich unzählige Fotos, auf denen sie zusammen rumliegen. Die beiden und Emma sind fast immer zusammen. Die gehen sogar zu dritt aufs Katzenklo :D
Heute lagen die Drei in einen kleinen Korb gequetscht, Klärchen quer über Dorle und Emma drüber. Wir haben eine Million Schlafplätze im Haus, aber die drei Tussis falten sich im kleinsten Korb zusammen, völlig gaga.



Sommer (ich will bunt und grün und warm und Sonne!)

Anton und die Schwarzweisslinge:




(Anklicken macht gross)

So, ab nach Hamburg. Und wehe, er hat mir nichts mitgebracht ;)

Kommentare:

  1. Traumhaft, dieser Garten...
    Und so ein liebevoller Umgang zwischen Linda und der Katzenbande, rührend!
    Vor ein paar Tagen bin ich auf deinen Blog aufmerksam geworden, jatzt schau ich öfter mal vorbei! :)
    Grüße aus dem Süden in den Norden, Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katharina,
    freut mich, dass es dir hier gefällt :)
    Ja, Linda ist die Über-Nanny, sie ist wirklich sehr rührend mit ihrer endlosen Geduld und ihrer Fürsorge.

    Darf ich (Neugiernase) fragen, wo du auf den Blog aufmerksam geworden bist?
    Grüsse zurück in den Süden, da denke ich gleich an Heimat ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin beim söbern auf Renates kunterbuntem Katzenblog beim lesen eines deiner Kommentare auf den Link deiner Seite gestoßen! :)
    Hab dann an ein paar ruhigen Abenden deine Geschichten aus 2010 nachgelesen und fand es einfach beeindruckend wie ihr euch um die große Bande der Haus- und Wildkatzen kümmert.
    Ich grüße übrigens aus dem, momentan grauen, Breisgau!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Breisgau ist schön! Wenn es auch Gelbfüssler-Land ist ;)

    Wir machen das mit den Katzen sehr gerne. Ich finde es vor allem Abends immer süss, wenn ich rausgehe um das abendliche Nassfutter zu servieren und unter jedem Busch blitzen Katzenaugen hervor. Wir haben hier so unterschiedliche Wildlings-Persönlichkeiten rumlaufen wie Hermann, den Vollstrecker und Mausi, die Sanfte und Fritzi, den Mutigen. Auch wenn sie nicht zahm sind, man lernt sie mit der Zeit alleine durchs Beobachten aus der Ferne ganz gut kennen und lieben.

    Grüsse aus dem ebenfalls dunkelgrauen Schleswig-Holstein :)

    AntwortenLöschen